Förderung der Konzentration – 5 Tipps zur Konzentrationssteigerung

Förderung KonzentrationKonzentration ist zielgerichtete Motivation.* In unserem Alltag, im Beruf und im Privatleben, gilt sie als Erfolgsgarant. Wer seine Konzentration fördern möchte, kann ganz einfach selbst aktiv werden. Im folgenden Beitrag gehen wir näher ein auf einfache Tipps und Tricks wie man seine Konzentrationsfähigkeit wirksam und langfristig steigern kann. Bereits kleine und wenig aufwändige Änderungen im Alltag können massive Ergebnisse erzielen.

1. Sport zur Förderung der Konzentration

Ausdauersportarten wie Laufen oder Radfahren dienen der Steigerung der Konzentration, da sie die Durchblutung anregen, wodurch auch die Sauerstoffversorgung des Gehirns verbessert wird. Außerdem wird der Stoffwechsel aktiviert und Stress wird abgebaut, wodurch die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit gestärkt wird.

2. Ausreichend Flüssigkeit zur Erhöhung der Konzentration

Der Körper besteht zu 75% aus Wasser. Das Gehirn besteht sogar zu 85%. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist sehr wichtig für die Verbesserung der eigenen Konzentrationsfähigkeit, da bei Flüssigkeitsmangel der Körper und somit auch das Gehirn schlechter durchblutet werden.

3. Ernährung zur Konzentrationssteigerung

Eine gesunde Ernährung trägt zur Förderung der Konzentration bei. Insbesondere B-Vitamine und Omega-3-Fettsäuren unterstützen die Förderung der Konzentration und die kognitiven Funktionen. Während Eisen gegen Erschöpfung hilft und Jod für den energieliefernden Stoffwechsel benötigt wird. Wer sich nicht immer die Zeit nehmen kann, auf seine Mikronährstoffzufuhr zu achten, kann neben einer gesunden Ernährung alphabiol Konzentration für den Mann nehmen. Der Mikronährstoffkomplex wurde speziell für den Mann entwickelt und enthält wichtige hirnaktive Vitalstoffe.

4. Keine Ablenkung zur Konzentrationsförderung

Manchmal kreisen die Gedanken im Kopf und man kommt einfach nicht zur Ruhe. Für die Förderung der Konzentration kann es hilfreich sein kurz innezuhalten und sich einfach kurz zu notieren, was einen beschäftigt. Kleinere Aufgaben können Sie so sofort erledigen und sie haben den Kopf frei für wichtigere Dinge.

5. Schlaf zur Förderung der Konzentration

Es ist zwar nicht genau geklärt, wieso wir überhaupt schlafen müssen, allerdings ist es sicher, dass um sein volles Konzentrationspotenzial auszuschöpfen ausreichend Schlaf erforderlich ist. Jeder Mensch hat ein unterschiedliches Schlafbedürfnis. Es wird jedoch angenommen, dass eine Schlafdauer von sechs bis acht Stunden ideal ist. Schlafentzug und Müdigkeit senken dagegen die Konzentration.

Mann und seine Gesundheit

Mehr zum Thema: