Gesundheitsvorsorge: Auch für den Mann ein wichtiges Thema

Auch wenn man Männer gemeinhin als das ‘starke Geschlecht’ bezeichnet, sind sie nicht unbesiegbar. Private KrankenversicherungGesundheitliche Vorsorge ist darum nicht nur für Frauen, sondern ebenso für Männer ein ernst zu nehmendes Thema und fällt leider nach wie vor noch allzu häufig unter den Tisch. Dabei kann der rechtzeitige Gang zum Arzt oder zu verschiedenen Informationsveranstaltungen in vielen Fällen nur Positives mit sich bringen. Schließlich tragen nicht nur eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Sport dazu bei, dass man ein langes und vor allem gesundes Leben führen kann.

Wer sich um seine Gesundheit sorgt, zeigt keine Schwäche

Leider trauen sich viele Männer bis heute nicht wirklich an das Thema Gesundheitsvorsorge heran und vermeiden es meist, dieses anzusprechen. Sie erliegen dem großen Irrtum, dass man Schwäche zeigen würde, wenn man auf einmal beginnt, sich mit Krebsvorsorgeuntersuchungen und Informationsveranstaltungen zu Herzinfarkten und Schlaganfällen auseinanderzusetzen. Dabei ist eigentlich genau das Gegenteil der Fall. Wer bereit ist, sich auch mit vielleicht etwas unangenehmen Themen wie der gesundheitlichen Vorsorge zu beschäftigen, signalisiert seiner Umwelt, dass man in der Lage ist, mit seinem eigenen Körper verantwortungsvoll umzugehen. Dies kann im Übrigen auch von Frauen in der Regel nur als positive Eigenschaft aufgenommen werden.

Gesetzliche oder Private Krankenversicherung?

Es lohnt sich bereits in jungen Jahren, in die richtige Krankenkasse zu investieren. Leider haben die gesetzlichen Krankenkassen in den letzten Jahren einen deutlichen Rückgang der Zuschusszahlungen für Vorsorgeuntersuchungen zu verzeichnen. Häufig muss der Patient selbst die Kosten tragen und bekommt sie von seiner Krankenkasse nicht erstattet. In diesem Fall kann es von Vorteil sein, sich für eine Private Krankenversicherung zu entscheiden. Je nachdem, welchen Tarif Sie hier wählen, können Vorsorgeuntersuchungen im Preis mit enthalten sein oder aber zumindest durch die Auszahlung gewisser Beträge unterstützt werden. All diejenigen, die schon früh zu einer privaten Krankenversicherung wechseln, können im Übrigen im Alter davon profitieren. Sie haben schließlich die Möglichkeit, über Jahre und Jahrzehnte hinweg eine sogenannte Altersrückstellung zu bilden, die Ihre Beiträge auch als Rentner noch bezahlbar macht.

Den Risiken auf die Schliche kommen

Nun stellt sich natürlich die Frage, welche Art von Vorsorgeuntersuchungen es überhaupt gibt und welche speziell für den Einzelnen von Bedeutung sind. Zunächst einmal ist wichtig, dass Sie sich ein Bild über die Krankengeschichte Ihrer Familie machen. Welche Krankheiten sind bereits häufiger aufgetreten? Besteht womöglich das erhöhte Risiko für bestimmte Erkrankungen? Mit diesen Fragen sollten Sie sich nicht erst zu einem späten Zeitpunkt auseinandersetzen. Insbesondere junge Männer zwischen 20 und 30 Jahren haben die Möglichkeit, ihren Lebensstil noch so zu verändern, dass man möglichen Risikofaktoren weitestgehend aus dem Weg gehen kann. Unbedingt sollte der jeweilige Arzt über die persönliche Krankengeschichte informiert werden, damit dieser Ihnen mit hilfreichen Tipps zu verschiedenen Untersuchungen zur Seite stehen kann. Womöglich wird der eine oder andere überrascht sein, was die moderne Medizin bereits alles verhindern kann, wenn man sie nur zur rechten Zeit an sich heranlässt.

Mann und seine Gesundheit

Mehr zum Thema:

  • Männer schenken den Signalen ihres eigenen Körpers keine große Beachtung. Frauen gehen weitaus häufiger zum Arzt als die Männer. Aber warum eigentlich?Häufig denken Männer, dass ihn ...

  • Das Herz stellt das zentrale Element dar, das uns am Leben hält. In vielen Fällen sind es die ganz kleinen Gefäße, die irgendwann ihre Dienste versagen und zu Krankheitsbildern wie Arter ...

  • In jungen Jahren kann man sich zugegebenermaßen noch nicht so Recht für gesundheitsspezifische Themen interessieren. Erst in Laufe der Jahre gewinnt man Interesse an den Themen, wie man ...