Männergesundheit im Zusammenhang Vitamin-Unterversorgung

Männer leben und ernähren sich anders als Frauen. Aus diesem Grund benötigen sie eine männertypische Gesundheitsvorsorge. Männergesundheit VitamineZwei Beispiele: Männer essen zu wenig Gemüse und zu viel Fleisch. Gemüse ist jedoch wichtig für den Mikronährstoffhaushalt und somit die Gesundheit des Körpers. Fleisch ebenso, allerdings enthält es auch viel Cholesterin, was für den Körper nicht gut ist. Die Gesundheit von Männern ist neben vielen anderen Einflüssen also auch von der Ernährung abhängig. Durch typische Ernährungsgewohnheiten können spezielle Unterversorgungen mit Vitaminen und Mineralstoffen begünstigt werden. Dies kann die Gesundheit der Männer beeinflussen.

Typische Unterversorgungen von Männern

Typisch sind zum Beispiel Unterversorgungen an Folsäure, Vitamin D und Vitamin E. Folsäure ist für alle Zellteilungsprozesse und das Immunsystem wichtig. Die Vitamine D und E sind wichtig für den Knochenaufbau und den Zellschutz. Die Männergesundheit kann außerdem durch eine geringe Zufuhr an Omega-3-Fettsäuren beeinträchtigt werden, da diese vor allem in pflanzlichen Ölen und Fisch enthalten sind. Männer verzehren jedoch lediglich 15g Fisch täglich, weniger als die Hälfte der empfohlenen Menge.

Durch die Ernährungsgewohnheiten von Männern können sich unter Umständen folgende Gesundheitsprobleme ergeben: Zu viele tierische Fette können Arteriosklerose begünstigen, ein Vitamin-D-Mangel kann die Knochen brüchig machen und durch einen Vitamin-E-Mangel kann sich der oxidative Stress erhöhen.

Gesundheit Männer

Vitamine und Mineralstoffe, worauf Sie als Mann achten können

Ein wenig mehr Gemüse und Obst und etwas weniger Fleisch können schon einen großen positiven Einfluss auf die Männergesundheit haben. Mit diesen Tipps kann man eine gesunde Ernährung unkompliziert in den Alltag einbinden:

1. Obst wirkt wahre Wunder für die Gesundheit eines Mannes: Es ist nicht nur reich an Vitaminen und Mineralien, sondern Äpfel können z.B. auch einen gesunden Cholesterinspiegel fördern.

2. Fetter Fisch fördert die Herzgesundheit: Ein- bis zweimal pro Woche verzehrt, hat er gefäßschützende Eigenschaften und begünstigt die Gesundheit des Cholesterinspiegels, da er reich an Omega-3-Fettsäuren ist.

3. Gute Vorsätze: Wenn die Zeit fehlt, sich täglich gesund zu ernähren, kann man eine ausgewogene Ernährung zusätzlich mit Vitaminen und Mineralstoffen ergänzen. Gesundheitsprodukte von alphabiol für den Mann sind auf die speziellen Vorsorgebedürfnisse von Männern ausgerichtet. Sie wurden zudem entwickelt, um männertypische Unterversorgungen an Mikronährstoffen gezielt auszugleichen. Die Produkte der Männerlinie von alphabiol sind in der Apotheke und auf www.alphabiol.de erhältlich.

4. Sonnenlicht stärkt: Insbesondere berufstätige Männer, die in geschlossenen Räumen arbeiten, haben häufig einen Vitamin-D-Mangel. Damit Vitamin D in der Haut gebildet werden kann, benötigt der Körper Sonnenlicht. Schon 15 Minuten täglich in der Sonne sind gut für die Gesundheit und machen zudem gute Laune.

5. Gesundheit durch Gemüse: Es enthält viele Vitamine und Mineralstoffe, die schonend zubereitet gut erhalten bleiben. Mit etwas Olivenöl gebraten können fettlösliche Vitamine wie Vitamin A oder E sogar noch besser vom Körper aufgenommen werden.

MännergesundheitMann und seine Gesundheit

Mehr zum Thema: