Natürliche Potenzmittel

Ihnen ist es peinlich über Impotenz zu reden und Sie wollen wegen diesem Problem nicht gleich den Arzt aufsuchen, um sich ein Rezept für eine „chemische Keule“ ausstellen zu lassen. Natürliche PotenzmittelBei anfänglichen und leichten Erektionsproblemen bzw. –störungen gibt es auch natürliche Potenzmittel, die ohne Rezept in der Apotheke und/oder Drogerie zu bekommen sind. Diese sollen wenig bis keine Nebenwirkungen verursachen.

Die im Fernost wachsende Ginsengwurzel wirkt gefäßerweiternd und fördert somit die Durchblutung. Bekannt ist auch, dass Ginseng die Qualität der Spermien verbessert. Den Ginseng gibt es als Tabletten, Tee oder Kaffee. Nicht zu sich genommen werden sollte Ginseng vor Operationen, da es die Blutgerinnung beeinflusst und vor dem Schlafen gehen, da die Müdigkeit vermindert wird.

Hilfreich gegen Potenzprobleme ist das süd- und mittelamerikanische Strauchgewächs Damiana, ebenfalls Tunera genannt. Diese Pflanze wirkt nicht nur stimulierend sondern erhöht auch die Ausdauer beim Sex. Damiana ist als Tablette oder Tee in der Drogerie und der Apotheke erhältlich und weist keine Nebenwirkungen auf.

In den peruanischen Anden wächst die Maca-Pflanze. Erregend wirkt nur der Teil der Pflanze, welcher unter der Erde wächst, der Rest zählt zum Gemüse. Sie beeinflusst den Hormonspiegel und mindert somit die Potenzprobleme bei Männern wie Frauen. Da die Knolle noch weitere wichtige Nährstoffe enthält wird auch die Belastbarkeit auf physischer sowie psychischer Ebene gesteigert. Erhältlich ist sie als Pulver.

Eine wirkungsvolle Hilfe ist das aus Brasilien stammende Kraut Muira puama oder mura puama genannt. Der Tee wird aus den Wurzeln und der Rinde des Busches bzw. Baumes gewonnen. Seine Wirkung ist am französischen Institut für Sexualwissenschaften untersucht und bestätigt worden. Er erhöht nebenbei das allgemeine Wohlbefinden und wirkt für beide Geschlechter aphrodisierend.

Aus Westafrika stammt die Yohimbe und ist eine Baumrinde. Vor Einnahme dieses Wirkstoffes sollten Sie allerdings Ihren Arzt aufsuchen, da die Nebenwirkungen nicht unbedenklich sind. Neben Übelkeit und Schwindelgefühl, kann es unter anderem auch zu Herzrasen und Blutdruckstörungen kommen.

Mann und seine Gesundheit

Mehr zum Thema:

  • Selbst in unser heutigen, aufgeklärten Zeit haben viele Männer Probleme damit, Potenzprobleme zuzugeben. Vielleicht gehören Sie, lieber Leser ebenfalls dazu, und sind auf der Suche nach ...

  • Das pflanzliche Potenzmittel Virility Ex unter der LupeWas sind die Ursachen für eine verminderte Libido und Erektionsprobleme? / Wie können homöopathische oder medizinische Mittel h ...

  • Viele Mythen ranken sich rund um das Thema Potenzsteigerung. Die Frage ist jedoch, was funktioniert wirklich um die Potenz zu steigern? Die folgenden Tipps haben sich über lange Zeit bew ...