Wie ungesund Fernsehen wirklich ist

“Sieh nicht so viel fern, das ist ungesund!” Wer kennt diesen Satz nicht aus früheren Zeiten, als sie mal die Ein oder Andere Stunde zu viel vor dem Fernseher verbracht haben. Doch haben sie sich jemals etwas dabei gedacht? Fernsehen ungesundAber wie ungesund ist das Fernsehen denn nun? Kann es sogar die Ursache für einen zu frühen Tod sein?

Ja, sagen Forscher des australischen “Heart and Diabetis Institutes”. Es ist möglich, dass eine geringere Lebenserwartung durch übermäßiges Fernsehen möglich ist. Auch erhöht sich um 18 Prozent die Chance, einer Herz-Kreislauferkrankung zu unterliegen und um 9 Prozent, mit jeder zunehmenden Stunde vor dem Fernseher, der Gefahr eines Krebstodes ausgesetzt zu sein.

Doch soll es eigentlich das Fernsehen indirekt sein, welches uns zu diesen negativen Folgen des Mediums verleitet. Das “Nichtbewegen” auf der heimischen Couch, oder dem gemütlichen Fernsehsessel ist ausschlaggebend für die aufgezählten, körperlich negativen Resultate.

Die Bewegungsarmut hat nämlich negativen Einfluss auf den Stoffwechsel des menschlichen Körpers. Hinzuzufügen ist allerdings, dass das Lesen auf der Couch keinen negativen Einfluss auf gesundheitliche Schäden hat. Doch was sollen sie von diesen Studien halten? Woher können sie sich wirklich sicher sein, dass dies kein sinnloses Geschwätz ist? Genauso könnte ein X-Beliebiger Professor ein Studie durchführen und nach weniger Zeit sein Ergebnis preisgeben, dass man durch diverse Fernsehsendungen oder Reality-TV verblöded und an zu viel Dummheit stirbt.

Es würde bestimmt eine ganze Menge Menschen geben die dem Glauben schenken und sich ihre Köpfe darüber zerbrechen, diese Misere zu umgehen. Sie allein sollten wissen wie viel Fernsehen gut für sie ist und natürlich auch welche Art von Sendungen sie sich anschauen. Man ist sich schließlich bewusst, dass es auch sehr informative Sender gibt, die sich nicht an nationaler Verdummung von Dschungelcamps oder Talentshows partizipieren. Vielleicht ist es nicht das Beste für ihren Körper sich stundenlang vor der beliebten Mattscheibe aufzuhalten. Doch kann es auch nicht inkorrekt sein ein maliges, verdientes Abschalten von Gehirn zu ermöglichen und sich von Welt und Mensch unterhalten zu lassen.

Gesundheit Mann


Mehr zum Thema:

  • Rauchen gilt mittlerweile als eine der Hauptursachen vieler schwerwiegender Erkrankungen. Doch mit der der Erkenntnis allein ist es nicht getan, den meisten Rauchern fehlt es schwer, tro ...

  • Stress – eine mittlerweile global agierende Zivilisationskrankheit. Obwohl aufgrund sinnvoller Mechanismen grundsätzlich im menschlichen Organismus verankert, hat sich Stress in den letz ...

  • Für viele Männer ist es wichtig beim Sex sofort voll da zu sein und eine harte Erektion zu haben. Wenn Sie einige kleine Regeln beachten, wird Ihre Partnerin über Ihre "volle Manneskraft ...

  • Viele Männer auf der ganzen Welt leiden unter Potenzproblemen. Wie viele es sind, weiß niemand so genau, doch die Dunkelziffer liegt sicher deutlich höher als die bekannten Zahlen von Wi ...

  • Die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika war das Highlight des Sommers 2010. Viele Männer haben nicht nur bei den Spielen der deutschen Elf kräftig mitgefiebert. Gerade, wenn die Parti ...